Aufnahme

Zu einem geplanten Krankenhausaufenthalt in unserer geriatrischen Akut-Klinik, der Rehabilitationsklinik oder der Tagesklinik meldet Ihr Haus- oder Facharzt bzw. das vorbehandelnde Krankenhaus Sie bei uns an. Wir setzen uns dann mit Ihnen oder dem vorbehandelnden Krankenhaus direkt in Verbindung und stimmen einen geeigneten Termin ab.

An diesem gemeinsam vereinbarten Aufnahmetag werden Sie in unserer Aufnahme erwartet. Sie ist von Montag bis Freitag in der Zeit von 8 bis 16 Uhr besetzt. Auch wenn Sie aus einem anderen Krankenhaus zu uns ins Marien-Hospital verlegt werden, suchen Sie bitte zunächst die Aufnahme auf, um die Formalitäten der Anmeldung und Aufnahme zu erledigen.

Welche Unterlagen Sie dabei haben sollten

Damit Ihre Aufnahme möglichst rasch und reibungslos verläuft und Sie sich bei uns wohl fühlen, denken Sie bitte an folgende Unterlagen:

  • Einweisung oder, wenn Sie aus einem anderen Krankenhaus kommen, Verlegungspapiere
  • Krankenversichertenkarte
  • Bitte denken Sie auch an die Karte Ihrer Privatversicherung oder privaten Zusatzversicherung
  • ggf. Ausweis über die Befreiung von Zuzahlungen
  • Medikamentenliste
  • ggf. Diabetiker- oder Schrittmacher-Ausweis
  • ggf. Vorsorgevollmacht, Betreuungsvollmacht, Patientenverfügung


Wichtig ist es auch, dass Sie uns bei Ihrer Aufnahme in unsere Klinik die Kontaktdaten von Angehörigen bzw. Ansprechpartnern nennen.

Wenn Sie von Ihrem Arzt oder der Klinik, in der Sie zuletzt behandelt wurden, Befunde (beispielsweise Röntgenbilder oder Laborbefunde) bekommen haben, denken Sie bitte daran, diese bei Ihrer Aufnahme mitzubringen.

Was Sie für Ihren Aufenthalt mitbringen sollten

Für Ihren Aufenthalt in unserer Klinik benötigen Sie

  • Ihre normale private Kleidung und Waschutensilien, als wollten Sie verreisen
  • Handtücher und Waschlappen werden Ihnen von der Klinik zur Verfügung gestellt
  • Ein Paar gut eingelaufene bequeme feste Schuhe (gerne Straßenschuhe); für nachts geschlossene Pantoffeln oder Sandalen mit festen Riemchen
  • Bequeme Kleidung, die Sie bei den Therapien leicht an- und ausziehen können (z.B. Hausanzug oder Jogginganzug)
  • Wenn Sie über Badebekleidung verfügen, bringen Sie diese bitte mit.
  • Wenn Sie über Hilfsmittel wie einen Gehstock, Rollator oder Rollstuhl verfügen, die Sie im täglichen Leben verwenden, bringen Sie diese bitte mit.
  • Ihre Medikamente brauchen Sie im Normalfall nicht mitzubringen. Sollten Sie jedoch ein besonderes Medikament einnehmen, bei dem auch in Ihrer Hausapotheke ein längerer Lieferzeitraum erforderlich ist, bitten wir Sie, sich für den ersten Tag in der Klinik sicherheitshalber einen kleinen Vorrat mitzubringen.

Zuzahlung

Der Gesetzgeber hat festgelegt, dass alle Versicherten, die das 18. Lebensjahr vollendet haben, eine Zuzahlung zur stationären Behandlung leisten müssen. Sie beträgt 10 Euro pro Tag und ist auf 28 Tage im Kalenderjahr begrenzt. Wir als Krankenhaus bzw. Rehaklinik sind verpflichtet, diese Zuzahlung von Ihnen einzufordern und an Ihre Krankenkasse weiterzuleiten. Sie können diese Zuzahlung am Ende Ihres Aufenthalts bar oder per EC-Karte am Empfang in der Eingangshalle zahlen oder uns eine Einzugsermächtigung geben.

Sollten Sie im laufenden Jahr bereits Zuzahlungen in einer anderen Klinik geleistet haben, bringen Sie bitte alle Zuzahlungsbelege (Quittungen) mit, damit wir die bezahlten Beiträge ausrechnen können. Wichtig: Die Praxisgebühr beim Arzt zählt nicht dazu!